Jahrgangsmischung

In der Jos-Weiß-Schule werden 1. und 2.Klässler in
jahrgangsgemischten Klassen unterrichtet. Kinder können im
Februar und im September eingeschult werden.
In diesen Klassen können die Kinder zwischen 1 und 3 Jahren bleiben.
Die Kinder arbeiten individuell in ihrem Tempo, z. B.
im Leselehrwerk.
Kinder, die schon lesen können, müssen ihr Tempo nicht
verlangsamen, sondern können schnell auf ihrem Niveau
weiterarbeiten.
Andere wiederum erlernen einen Buchstaben nach dem anderen.
Entsprechend wird im Schreiben und in der Mathematik vorgegangen.
In der Klasse gibt es viele gemeinsame Aktivitäten.
Bei Gruppenarbeiten ist es von Vorteil, dass die Älteren den Jüngeren
schon helfen können.
Dies hilft auch der Vertiefung des eigenen Wissens.
Fortgeschrittene arbeiten nach Wochenplänen; dies wird in Klasse 3
und 4 fortgeführt.
So wird die Selbstständigkeit von Anfang an gefördert.
Die Kinder erleben sich selbst in der Rolle des Anfängers und wachsen
dann in die Rolle des „Erfahrenen“ hinein. Sie geben ihr Wissen und
ihre Erfahrung weiter.
Kinder, die noch mehr Zeit zum Lernen brauchen, können ein drittes
Jahr in der Klasse bleiben, zusammen mit der Bezugsperson und einem
Teil der vertrauten Gruppe.
Sie sind keine „Wiederholer“ ; und erleben in der Regel keinen
Einbruch ihres Selbstwertgefühles, da sie nun zu den "Erfahrensten"
zählen.